Konzern    Übersicht    Drucken    Schriftgröße
Suche

Sie sind hier  Medizinisches Leistungsangebot  Akut- und Allgemeinpsychiatrie  Klinik Nord  Tagesklinik Leopoldstr. 175  Ambulante Nachsorge bei Alkoholabhängigkeit

Zufriedene Abstinenz-ambulante Nachsorge bei Alkoholabhängigkeit

Infoflyer
Sie haben sich für eine stationäre Entwöhnung entschieden mit dem Ziel, dauerhaft ein zufriedenes, suchtmittelfreies Leben zu führen. Im Rahmen der Entwöhnungsmaßnahme haben Sie die Möglichkeit, neue Arten zu denken und zu handeln kennen zu lernen und für sich im geschützten Rahmen zu erproben.

Eine anschließende ambulante Nachsorge kann Sie dabei unterstützen, das in der Therapie Gelernte erfolgreich im Alltag umzusetzen. Unser Nachsorgekonzept beruht auf den wissenschaftlichen Erkenntnissen der kognitiv-verhaltenstherapeutischen Psychotherapie unter Berücksichtigung psychodynamischer und systemischer Aspekte. Unsere Therapeuten sind Psychologen, Sozialpädagogen und Ärzte mit Spezialisierung auf die Behandlung von Abhängigkeitserkrankungen.

Wie läuft ambulante Nachsorge ab?

Die ambulante Nachsorge schließt im Idealfall übergangslos an die stationäre Entwöhnung an und dauert sechs bis zwölf Monate. Wir starten mit mindestens einem ausführlichen Einzelgespräch, in dem wir uns kennenlernen können. Außerdem formulieren wir gemeinsam die auf Ihre Lebenssituation abgestimmten Ziele. Hauptbestandteil der ambulanten Nachsorge sind therapeutisch geleitete Gruppengespräche mit maximal zwölf Teilnehmern. Diese Gespräche finden einmal pro Woche statt. Zu Beginn der Maßnahme können Sie sich für einen der folgenden Gruppentermine entscheiden:

Dienstag | 16.30 – 18.10 Uhr

Mittwoch | 18.00 – 19.40 Uhr

Bei Bedarf bieten wir zusätzliche Einzelgespräche an. Darüber hinaus haben Sie die Möglichkeit, Familien- oder Paargespräche unter therapeutischer Leitung zu führen.

Ist ambulante Nachsorge das Richtige für mich?

Ambulante Nachsorge ist für alle Menschen interessant, die das in der Therapie Erarbeitete im Alltag umsetzen wollen, um so langfristig zufrieden abstinent zu leben. Sie treffen auf Gleichgesinnte, erleben gemeinsam den erfolgreichen Umgang mit der Erkrankung, stellen sich zusammen den Herausforderungen des Alltags und erhalten dabei Unterstützung von erfahrenen Therapeuten. Selbstverständlich sind wir auch in Krisensituationen für Sie da.

Folgende Voraussetzungen sollten Sie mitbringen

  • Motivation zur Abstinenz von Sucht erzeugenden Mitteln
  • Fähigkeit zur Mitarbeit (regelmäßige Teilnahme einmal wöchentlich)

Wir laden Sie ein, Ihre individuellen Voraussetzungen in einem ausführlichen Informationsgespräch gemeinsam zu klären.

Kontakt
kbo-Isar-Amper-Klinikum München-Nord
Tageskliniken und Ambulanz Klink Nord
Leopoldstraße 175 | 80804 München
Telefon | 089 206022-500
Fax | 089 206022-599
E-Mail | ambulanz.iak-kmn@kbo.de 

 

Startseite