Konzern    Übersicht    Drucken    Schriftgröße
Suche

Sie sind hier  Medizinisches Leistungsangebot  Klinik für Psychosomatik, Psychiatrie und Psychotherapie  Haus 15 Traumazentrum  Therapien

Therapien

  • störungsspezifisch-integrative Einzel- und Gruppentherapie in 3 Phasen mit Diagnostikphase (ausführliche Anamnese, Fragebögen, Interviews, Ressourcenmanagement, u.a.), Stabilisierungsphase (Imaginationsübungen, Skills-Training, Achtsamkeitsübungen, Entspannungsverfahren, u.a.) und Traumaexposition (EMDR (Eye Movement Desensitization and Reprocessing), IRRT (Imagery Rescripting and Reprocessing Therapy), Bildschirmtechnik, u.a.). 
  • Grundsätzlich bieten wir in jeder Phase der Behandlung ein haltgebendes Milieu an, damit eine tragfähige therapeutische Beziehung aufgebaut werden kann.
  • In der Kunsttherapie können bislang unaussprechbare Gefühle und innere Bilder aktiv gestaltet werden. Im spielerischen Umgang mit Form und Farbe werden heilsame schöpferische Kräfte und mitunter überraschende "Einsichten" erlebt.
  • In der Musiktherapie kann Berührung durch Rhythmen und Töne erlebt werden, können eigene Gefühle, Impulse und Konflikte in der Improvisation mit verschiedenen Instrumenten und der eigenen Stimme ausgedrückt werden.
  • Im Psychotherapeutischen Reiten wird unter anderem Beziehungsfähigkeit und Kontaktverhalten gefördert sowie die sensomotorische Wahrnehmungsfähigkeit geschult.
  • In der Psychoedukation werden Kompetenzen und Wissen über die eigene Erkrankung und ihre Symptome in einem emotional tragfähigen Rahmen vermittelt.
  • Das Pflegepersonal hat vielfältige milieutherapeutische Aufgaben und ist wesentlich für die menschlich-annehmende wie grenzsetzende Atmosphäre der Station zuständig. In Notfällen ist bei stationären Aufenthalten ein nächtlicher Bereitschaftsdienst Ansprechpartner für Krisengespräche.
  • Paar- und Familiengespräche bei spezieller Indikation

 

Startseite